10 Elements of Truth

Jede Menge Chaos, nach dem Krieg
Herzlich willkommen! ->Es werden jede Menge User gesucht: Magier, Dämonen, Menschen ->meldet euch an xD
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Kapelle von Eree

Nach unten 
AutorNachricht
Alexandre
Oldblood [Admin]
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
10000/10000  (10000/10000)
Alter: undefined
Vergeben an: none

BeitragThema: Die Kapelle von Eree   Fr Apr 16, 2010 9:05 pm

Diese Kapelle wurde zu Ehren des Gründers der Stadt Eremnis errichtet. Die Kapelle liegt jedoch nicht in der Stadt selbst, sondern in einiger Entfernung an einem Berghang, umstanden von Bäumen. Auch wenn die Magier Eree Manis ehren wollten, so wollten sie doch kein religiöses Gebäude in ihrer Stadt. Ausserdem liegt Eree selbst unter dieser Kapelle begraben und niemand weiß so genau welche Zauber sie so auf ihre Gruft gelegt hat. Die Runen die an der Tür der Gruft stehen konnte bislang auch niemand entziffern, egal wie sehr sie sich auch bemühten. Es würde aber auch niemand wagen den Schlaf der ehemaligen Lady der Erde zu stören, die die Stadt Eremnis an einem einzigen Tag erschuf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://teot.forumieren.org
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   So Apr 25, 2010 11:06 pm

[First Post]
Wie jedes Mal, wenn André hier in Eremnis war, besuchte er Erees Schrein. Die anderen Bettler mieden diese Kapelle zwar, aber sie mieden auch Eremnis. Magier und Bettler passten einfach nicht zusammen. André hatte jedoch eine sehr eigene Beziehung zur Lady der Erde und zur Vergangenheit. André nahm seinen Hut ab, schüttelte ein bisschen getrockneten Schlamm aus seinen Haaren und kniete vor den verschlossenen Türen der Kapelle nieder. Er betete und genoss die Ruhe dieses Ortes, wie jedes Mal wenn er hier war. Im Geiste zählte er seine Besuche und kam auf einen Betrag von insgesamt 21. Seine Wanderschaft währte schon eine ganze Weile länger, aber das hatte ja nichts zu sagen. Mit geschlossenen Augen lauschte er dem Wind, der an diesem Ort immer seine eigene, ganz besondere Note hatte und den Geruch von Räucherwerk aus der Stadt herüberwehte. Er hörte die Geschichten die der Wind erzählte und er bemerkte gleich, dass etwas ungewöhnliches im Gange war. Der Wind hatte ein beinahe furchtsames Raunen an sich, welches André sehr stutzig machte. André erhob sich, setzte den Hut wieder auf und kletterte erst Mal auf den nächsten Baum. Er hatte eine ungute Vorahnung und deshalb beschloss er hier zu warten. Sein Stab klemmte er sich unter den Arm, reduzierte seine Aura auf Null und machte es sich auf einem Ast bequem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alan
Hexenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.04.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: 23
Vergeben an:

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mo Apr 26, 2010 10:20 pm

Nach einer Reise, mit paar kleinen Räuber auf den Weg, die zwischendurch ein Paar Brandwunden kassierte, kamen sie endlich an.
Auf der Reise unterhielt er sich noch mit der Begleiterin über einige dinge, die nicht wirklich von Belang waren.
Eine Weitere Kapelle, Prima dachte sich Alan und ging gleich auf diese zu.
Auf den weg noch schaute er sich währenddesen etwas um, um nicht etwas zu Übersehen.
Doch er Bemerkte nichts und Spürte nichts anderes, auser die Aura von der Kirche.
Doch etwas Strange war es ihn hier doch.
"Mmh...irgentwas ist hier eigenartig..." kam es von Alan und schaute sich nochmal um.
"Meinst du nicht auch?" fragte er sie nochmal.
Er schüttelte dan den Kopf und seufzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harviel
Lady [Admina]
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Alter: 17
Vergeben an: -

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Di Apr 27, 2010 4:09 pm

Verhältnismäßig, dauerte es nicht lange, bis die beiden Magier in Eree ankamen.
Harviel bemerkte früh, das sie in die Nähe einer Kapelle kamen. Orte wie Kapellen, Kirchen und Kathedralen...hatten eine eigene Art von Ausstrahlung und Aura, die das junge Mädchen von Kilometer weiter Entfernung spüren konnte. Woran es lag wusste sie nicht. Sie war nie besonders gläubig gewesen. Ob es vielleicht einfach nur an ihrem Interesse an Göttern und andern mystischen Wesen lag, die die Welt in unterschiedlichen Zeitumständen beherrscht hatten? oder lag es an der Meisterlehre des Geistes? was es auch war, es war etwas sehr spezielles.
Vorsichtig und langsam folgte sie Alan wehrend der voller Elan auf die Kapelle zu ging.
"ähm..gibt es nur diesen Weg nach Eree?"sie war sich sicher, dass es noch einen anderen Weg gab, verstand jedoch nicht, warum er genau diesen an der Kapelle vorbei wählte.
Im sicheren Abstand blieb sie schließlich stehen und betrachtete die gegen. Irgendwas war seltsam. Es war keine natürliche Kapellen Ausstrahlung, die von diesem Ort ausging.
Auf seine Frage hin nickte sie nur. Sie wusste nicht was er spürte und ob es dasselbe war, was sie empfand. Aber sie wollte auch nicht lauthals darüber sprechen. Denn wer wusste schon ob sie alleine waren. Das mit den Räubern wäre auch sicher anderes ausgegangen, wenn er nicht so viel geschwätzt hätte dachte sie und schloss die Augen. Unauffällig prüfte sie den Ort mit ihrem Geist ab.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Di Apr 27, 2010 4:35 pm

André beobachtete die beiden Magier die hier des Weges kamen genau und lauschte soweit er konnte ihrem Gespräch. Viel war daraus nicht zu entnehmen, nur dass sie nicht ganz unfähig waren und die uralte Aura von Erees Magie wahrnahmen. André spürte kurz darauf, wie ein magischer Impuls durchs Gelände ging, der die Umgebung nach Lebewesen absuchte. Natürlich hätte er sich davor verbergen können, aber er tat es nicht. Wer auch immer hier seinen Geist wandern ließ, er würde den schmutzigen, alten Mann, der auf dem Baum saß auf jeden Fall bemerken. Es war ein Spiel, das hier im Gange war und André wollte die Regeln kennen lernen. Denn wenn man die Regeln nicht kannte, konnte man sehr leicht in Gefahr laufen Blut oder sogar das Leben zu verlieren. Er blieb auf seinem Ast sitzen, ließ die Beiden nicht aus den Augen und wartete darauf, wie sie auf ihn reagieren würden. Vor allem interessierte ihn, wer von Beiden sich entschlossen hatte, die Umgebung zu prüfen. Derjenige der das getan hatte, war sicherlich der Gefährlichere von beiden. Von der Aura her zu schließen, bargen sie beide viel versteckte Kraft. Niemand konnte seine Aura so geschickt verbergen wie Windhexenmeister, aber die Beiden hier taten zumindest was sie konnten. Ihre Stärke lag mindestens auf Hexenmeisterniveau, aber André schätzte im Ernstfall seine Chancen gar nicht mal so schlecht ein. Er hatte das Überraschungsmoment.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alan
Hexenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.04.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: 23
Vergeben an:

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Di Apr 27, 2010 8:50 pm

Alan Bemerkte, das die Dame sich hier nicht wohl fühlte, auch wenn sie es nicht wirklich zeigte. Dann kam ihn etwas wieder eigenartig vor, als er einen Baum sah. Er sah Farben, die Gar nicht zu den Baum passten, zwischen den blättern. Doch dabei dachte er sich, das es nur ein Kind ist, welches Ziemlich gut die eigene Aura Verstecken konnte. Also das wollte er doch lieber Überprüfen, ging zum Baum und schaute sich Genau an. Als er das "Große Kind" sah, das auf einen Ast Hockte, wusste er erstmals, was er von diesen Bartigen alten Mann nun denken sollte. Entweder der war sein Kindisches Alter nicht los, oder ihn macht es Spaß auf Bäumen zu sitzen. Er wollte erstmal lachen, doch er lies es, da Mann auch Ältere Menschen etwas Respektieren Sollte deshalb schenkte er den Herren ein Lächeln. "Der Herr, was suchen sie denn auf einen Ast, und das Auf so einen Platz? Wenn es um Sitztplätze geht, hier gibt es genug Bänke." meinte Alan und schaute Anschließend zu der Begleiterin und ging auch gleich wieder zu ihr. "Was hast du den gegen diese Kirche?" fragte er mal einfach, den er fand sie Kirche hatte schon eine Komische aura, doch das störrte ihn nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harviel
Lady [Admina]
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Alter: 17
Vergeben an: -

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Di Apr 27, 2010 11:13 pm

Es dauert nicht lange und Harviel hatte alles mit ihrem Geist, was in einem Kilometer Entfernung war erforscht. Es war nichts Außergewöhnliches oder Gefährliches in der Nähe gewesen außer einem Wesen auf dem Baum und der seltsamen Aura der Kapelle aus der sie nicht schlauer wurde.
Harviel wollt hatte den vermutlichen Mann schon sehr früh gespürt, wollte dennoch alles andere auch erst einmal absichern. Als sie fertig war öffnete sie die Augen und bertachtete alles noch einmal aus mehr oder weniger menschlicher Sicht. Unauffällig lies sie dabei einen Blick hoch zu dem Baum schweifen. Fabelhaft dachte sie als sie kein Wesen erkennen konnte. Ein wahrer Meister…bloß warum hat er sich nicht meiner Prüfung entzogen? Doch noch bevor sie hätte weiter darüber nachdenken können, was sie jetzt am besten taten ging Alan auch schon auf den Baum zu.
Harviel seufzte und schlug sich sanft die Hand vor das Gesicht. Wie konnte man nur so unvorsichtig und „unprofessionell“ sein?! Innerlich Frage sie sich wie alt Alan war und ob er jemals in einer brenzligen Situation gewesen war. Min den nerven mehr oder weniger am Ende seufzte sie noch einmal berichtete das Geschehen und wartete ab.
Auf seine Frage antworte sie distanziert „nichts hat sich schon erledigt“
Wieso war sie überhaupt mit diesem Mann auf Reisen? fragte sie sich und wünschte sich von hier fort.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mi Apr 28, 2010 9:36 pm

André grinste und ließ sich fallen. Sein Stab wirbelte um ihn herum, dann landete er auch schon auf Alan und warf ihn rücklings zu Boden. Er drückte seinen Stab quer über seine Kehle, sodass der junge Magier keinen Zauber sprechen konnte und knurrte: "Unvorsichtig Bursche! Jetzt rück dein Geld raus, oder du wirst es bereuen!" Er hatte sich entschieden vorerst den Straßenräuber zu spielen um einen besseren Eindruck von der Einstellung dieser beiden Magier zu bekommen. Wie würden sie wohl auf einen solchen Angriff reagieren? Der junge Mann, den er zu Boden drückte hatte jedenfalls keine Chance. André drückte ihm mit dem Stab die Luft ab und hinderte ihn so am sprechen. Ausserdem war André beträchtlich schwerer und da er auf ihm lag blockierte er auch Bewegungen mit Armen und Beinen. Interessanter war es wie das Mädchen reagieren würde. André spürte bei ihr eine starke Aura, stark genug um eine mächtige Attacke höchster Ordnung hervorzurufen. Seine eigene Aura war reduziert auf die eines gewöhnlichen Banditen. Gelegentlich war André auch wirklich ein Bandit, natürlich tötete er niemanden. Aber wer zu sehr mit seinem Geld prahlte, oder es mal liegen ließ, verlor ziemlich schnell etwas davon. Der Name Federmantel, war der Name eines Geächteten, doch André trug ihn, wie auch all seine anderen Namen, mit einem ironischen Lächeln. Er hatte sich ins Spiel eingeklinkt, nun war die Frage wie die anderen Mitspieler auf seinen Zug reagieren würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alan
Hexenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.04.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: 23
Vergeben an:

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Do Apr 29, 2010 4:26 pm

"Mmh... wenn das so ist..." meinte er zu das was Harviel sagte, doch auf einmal wurde Alan von den Alten Mann Befallen. Natürlich konnte Alan selbst Kaum reagieren und Bemerkt. Alan und musste leicht Grinsen, obwohl ihn die Luft abgeschraubt ist. Er wusste das der Mann kein Bandit ist, auch wenn er sich so Verhält, denn ein Magier hätte nicht wirklich einen Grund auf einen Baum zu Hocken und Angreifen und das mit solchen mitteln, nur um am Geld zu Kommen. Natürlich ist Alan nie Unvorbereitet, deshalb hat er vor Kurzen, als sie noch auf der Reise waren eine kleine Runen zauber an sich bewirkt, der Gleich bei einer Schweren Berührung von Jemanden Anderen Aktiviert wird und einen Feuerstoß an den Angreifer Schickt. Da der "Gegner" wohl Kleidung aus Wolle hatte und schon der Mantel Zeigt das es Sehr Brennbar ist, ist es noch eine Größere Chance das der Feuer Fängt. Das ein zigste Problem was besteht ist, das der Gegner eine Zeit lang an Alan haftet, und das Risiko wird erhöht auch selbst von Den Feuer Betroffen zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harviel
Lady [Admina]
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Alter: 17
Vergeben an: -

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Sa Mai 01, 2010 4:09 pm

Harviels Blick verfolgte den Mann, der nun plötzlich vom Baum herunter sprang und auf Alan los ging. Alan konnte im ersten Moment nichts tun und wurde mehr oder weniger auf den Boden gedrängt. Alans Blick und das was der Mann sagte gaben ihr den Rest. Harviel fing an laut zu lachen. Die beiden gaben ein zu lustiges Bild ab.
Entspannt lehnte sie sich an den Baum, von dem der Mann hinunter gesprungen war.
Harviel hatte bereits festgestellt, das er ein Windmagier sein musste. Aus welchen Grund hätte er auch sonst, sich so gut tarnen können und nun einen Starb bei sich gehabt. Ohne Zweifel hatte er etwas Magisches an sich.
„Windmagier verdienst du so dein Geld?“ fragte sie leicht provokant während sie in den Himmel blickte.
Sie glaubte nicht dran, dass er Alan etwas Schlimmes antun würde. Als Magier nicht und schon gar nicht, in einer solchen Zeit, in der man zusammen halten musste. Ein Verlust an Magiern würde auch gleichzeitig ein Verlust der Stärkte, gegen das Böse bedeuten. Auch wenn Alan eine Lektion für sein vorschnelles Handel nötig gehabt hätte. Aber dieses handeln lang wohl auch an seiner Persönlichkeit und dem Element, das er beherrschte. Feuer war eben nicht zu unterschätzen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Sa Mai 01, 2010 8:57 pm

[Off Topic]Ich wüsste gern woher ihr alle wisst, dass ich ein Magier bin, aber gut.[/OT]

Die Wucht des Feuerstoßes, der von dem jungen Magier ausging, wurde André von ihm herunter geschleudert. Er rollte ab und setzte ein ängstliches Gesicht auf. Ihm war weiter nichts passiert, da der schlammverkrustete Ledermantel, in etwa so gut brannte wie Asbest, aber nichts desto trotz fürchtete jeder Bettler die Magier. Natürlich erst Recht wenn sie einen von ihnen angegriffen hatten. So warf André sich zu Biden und presste die Stirn in den Staub. "Verzeiht mir Monsieur, ich habe nicht gewusst, dass sie ein ehrenwerter Magier sind!", stammelte er hervor "Ich dachte sie wären jemand der zu Unrecht diese Stätte aufsucht und wollte diesen heiligen Ort nur vor Verunreinigung retten!" Diese Lüge war mehr als plausibel, denn die Kirchen, wo sich die Magier nur sehr selten aufhielten, waren für die Obdachlosen und Bettler eine Art Zuflucht. Als er dann von Harviel angeredet wurde, sah er nicht auf, sondern drehte nur seinen Körper in ihre Richtung. Dann presste er erneut die Stirn in den Dreck und antwortete ehrfürchtig: "Verzeiht Mademoiselle, aber ich bin kein Magier. Ich bin nur ein einfacher Bettler, der auch manchmal durch einen Überfall seinen Lebensunterhalt finanzieren muss!" André war sich ziemlich sicher damit durch zu kommen. Selbst wenn das Mädchen vermuten sollte, dass er ein Magier war, sie hatte keine Beweise. Er hatte keine Magie verwendet und auch sonst kein Anzeichen gegeben, dass er etwas anderes war als ein gewöhnlicher Mensch. Seine Aura war durchschnittlich und unterschied sich in keinster Weise von denen der Bettler in den zahlreichen anderen Städten. Auch die magische Untersuchung der Umgebung hatte er über sich ergehen lassen, ohne sich zu verbergen. Es gab also keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass er etwas anderes sein sollte, als das wofür er sich ausgab. Das einzige Verdächtige an ihm waren wohl die unzähligen, schwachen Auren von den billigen Talismanen und Amuletten, die er mit sich herumschleppte, um sie an die Leute zu verkaufen, die ihm begegneten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alan
Hexenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.04.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: 23
Vergeben an:

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mi Mai 12, 2010 11:43 pm

Wie schnell der auch sien gesicht Änderte, verwunderte es Alan genauso schnell. Seufztend stand er auf, klopfte den Staub von den Kleider, und hoffte etwas, das keine bleibenden Flecken übrig sind. Entweder ein Leicht eigentartiger Magier... oder auch nur wirklich ein... Bettler der mal eben kein geld mehr hat... dachte er sich erstmal und gab den "armen" Mann ein lächeln. "Es ist schon in Ordnung. Hätten sie ja nicht wissen können." meinte er und versuchte erstmal den Mann etwas Aufzumuntern. Naiv war Alan sehr, doch das störrte ihn nicht besonders, denn er hilft gerne anderen Menschen. "Mir würde niemals in den Gedanken kommen eine Stätte zu Verunreinigen. Ich bin hier um wieder kurz zuhause vorbeizuschauen." erklärte er und seufzte freundlich. Langsam wurde es ihn aber etwas Bunt. Warum hatte er dann komischen Auren an sich, obwohl er kein Magier sein Scheint. Vielleicht ein paar gegenstände die der Mann mit sich trägt? Gut möglich, doch es war weiterhin nicht schlimm, da es schwache gegenstände sein würden. Und falls doch, er war immer noch mit einen Schutzzauber Belegt, der Magische negative Effekte Reduziert und in den Eigenen Kopf ein zeichen gibt, das da was am Laufen ist. "Erhebe dich wieder auf Mister..." fing er an, da er den Namen des "Bettlers" nicht kannte. Er hoffte das die Begleiterin genauso freundlich wäre wie er und nicht gleich etwas macht, das Aufsehen erregt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harviel
Lady [Admina]
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Alter: 17
Vergeben an: -

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mo Mai 24, 2010 12:59 pm

Harviel schenkte den vermeidlichen Bettler einen prüfenden, aber nicht und freundlichen Blick. Dann seufzte sie.
"nun denn von mir aus dann eben Bettler" sagte sie mit klarer Stimme. Sie glaubte ihm kein Wort. Irgendetwas war einfach seltsam. Auch wenn sein Schauspiel können verdammt gut sein musste. Natürlich hatte sie keinerlei Beweise und die Untersuchung der Umgebung durch ihren Geist hatte auch nichts Bedrohliches oder Unnatürliches ergeben. Aber wann konnte man sich schon sicher sein, dass man nicht hinters Licht geführt wird? und da Alan wohl eher der naive und unvorsichtige, unbedachte Typ war, musste sie wohl für die Sicherheit der beiden sorgen. Hinterher rannten sie geradewegs in eine Falle oder so. Harviel verdrehte in Gedanken die Augen. Wie konnte man nur so unvorsichtig sin wie Alan? jedes bösartige Wesen hatte schon längst seinen Spaß mit dem Feuermagier gehabt. Dieser Gedanke ließ sie noch skeptischer werden. Dieser „Bettler“ musste einen Plan haben.
"ich glaube allerdings kaum, das ein Überfall auf uns beide sehr von nutzen wäre" sagte sie schließlich "ich habe keinerlei bedeutende Dinge, aus denen sich Geld hervorbringen lässt" Wenn er ein Bettler war, konnte er mit seltenen Magischen Dingen, von den keiner wusste was sie konnten und welchem Wert sie entsprachen anfangen. Allerdings war sie sich dabei auch nur so sicher, das sie schon vielen Magiern begegnet war, die ihr dies unweigerlich zu verstehen gegeben hatten. Alle hatten stehst ihr Können gepriesen, waren sich aber sicher das ihre Ausrüstung wohl kaum Wertvoll und zu gebrauchen sein könnte. Natürlich war es nicht so, aber wieso jemanden auf die Nase binden, das man so seltene Dinge bei sich trägt, das sie niemand kennt? Zudem würde sowas nur Ärger mit sich bringen. So gesehen war es nur von Vorteil, dass kaum einer die seltenen Himmelsmaterialen kannte, aus denen die meisten Dinge, die sich mit sich herum trug waren.
Harviel wandte sich wieder Alan zu.
"Können wir weiter? oder hast du irgendwelche Pläne hier, denen du nachkommen möchtest?"
sie hatte immer noch nicht verstanden, warum sie ausgerechnet an dieser Kapelle vorbei gehen mussten.
Außerdem wollte si wisse, ob der "Bettler" ihnen folgen würde. Irgendetwas führe er sicher im Schilde.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mo Mai 24, 2010 9:19 pm

"Bitte nehmt eines davon zum Zeichen, das es mir wirklich Leid tut!", bat André und zog einige der Amulette, die er ahnungslosen Passanten so gerne andrehte unter dem Mantel hervor. Meistens bestanden sie aus einem Lederstück das mit allerlei Krams verziert war. Sie alle verströmten eine schwache Aura, die wohl nicht mal gereicht hätte um einen Low-Rank-Untoten zu vertreiben. Eines davon war jedoch nicht so wertlos wie die anderen. Es sah allerdings am mickrigsten aus. Nur ein rundes Lederstück mit vier grünen Holzperlen und einer schwarzen Glasperle in der Mitte und einer einzigen schwarzen Feder. Seine Aura war genauso schwach wie die der anderen, doch sie pulsierte in unregelmäßigen Abständen, die vermischt mit den Auren der anderen genauso schwächlich wirkte wie die anderen. Es war ein Test den André diesen beiden Magiern stellte. Wenn sie das richtige Amulett erkennen würden oder seinen Wert zumindest erkennen würden, würde er sie weiter begleiten. Denn wenn sie tatsächlich so klug waren, dass sie ein solches, uraltes Schamaneninstrument erkennen konnten, waren sie es Wert genauer beobachtet zu werden. André vermutete am ehesten bei der Frau, einen so klaren Blick. Der Grund dafür war ihre Kleidung. Der Stoff dieses Gewandes hatte etwas merkwürdiges an sich, auch wenn er sich auf den Tod nicht erinnern konnte, wo er etwas ähnliches schon einmal gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alan
Hexenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 05.04.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: 23
Vergeben an:

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Fr Jun 18, 2010 11:54 pm

Alan war sich schon Langsam sehr unsicher, was er glauben sollte oder nicht. Ein Zeichen der Entschuldigung sollten die wohl ein Anhänger aussuchen. Nein, das wollte er selbst nicht. Warum sollte er einen "Bettler" seine Sachen abnehmen. Das wäre Unverschämt. Doch nach kurzer Konzentration entdeckte Alan ein Sonderbaren Anhänger. Der sah von ausen ganz Billig aus, doch im Inneren pulsierte er eigenartig. Er Kratzte sich am hinterkopf und lächelte verlegen. "Nein nein, das ist nicht nötig, war ja nur ein Missverständnis, doch ein Amulett Interessiert mich schon. " Er nahm leicht Zögernd das eine Eigenartige Amulett und Musterte es. Er wusste nicht wirklich was es war, das im inneren Schlummerte, doch er erkannte, das es sehr Wertvoll sein kann. "Mmmh... also dieses..." fing er an und wurde dann von der Werten Dame unterbrochen. Sie wollte weiter und er stimmte zu. "Nein nein, ich wollte nur kurz vorbei kommen. Wir können weiter..." klärte er an und gab den Mann das Amulett zurück mit einen Verlegenen Lächeln. "Sie sollten mehr auf dieses Amulett aufpassen. Es ist sehr eigenartig was im inneren Pulsiert. Wir gehen nun, ich Wünsche ihnen Erfolg bei den verkauf der Schmuckstücke und... Anderen..." sagte er noch leise und wendete sich der Harviel zu. "Es Tut mir leid wenn wir nun unnötig Zeit verbrauchten." Entschuldigte er sich noch bei ihr und ging schonmal los. In Gedanken war er immer noch bei den "Bettler". zu 100% sicher ist Alan sich nicht, das er ein Magier ist, aber nunja, wenn der Mann keine Probleme macht, sollte das kein problem sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harviel
Lady [Admina]
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.03.10
Alter : 26

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
1000/1000  (1000/1000)
Alter: 17
Vergeben an: -

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   So Jun 27, 2010 8:41 pm

Hraviel blickte den vermeintlichen Bettler mit ausdrucksloser Miene an, bevor sie ihren Blick auf das warf, was er ihnen entgegen hielt. Es waren relativ schöne Amulette, die zwar kaum Macht in sich trugen, aber dennoch den Hals einer jungen Darme oder einem jungen Heeren hätten zieren können.
Nichts Atemberaubendes. aber durchaus hübsch.
Seltsamerweise schien sich eines der Amulette von den anderen zu unterscheiden. Nicht vom außen her. ..Nein von außen waren sowieso alle unterschiedlich, mal hatten sie helles, mal dunkles Leder und auch die unterschiedlichsten Verzierungen.
Harviel blickte das eine Amulett einen Hauch länger an als die anderen, bevor sie ihren Blick wieder abwandte.
Sie schenkte dem "Bettler" und den Amuletten kaum weiter Beachtung.
Die Situation an sich war nicht durchschaubar genug und sie wollte nicht in irgendeinem Ärger verwickelt werden. …Und schon gar nicht wollte sie ein seltsames Amulett geschenkt bekommen, von dem sich nicht einmal wusste, welchen Zweck es erfüllte. Sie traute grundsätzlich nicht jedem Material und erst recht nicht jedem dahergelaufenen Bettler, der einem etwas anbot.
So wartete sie auf Alan.
Als er fertig zu sein schien und sich mehr oder weiger von dem Bettler verabschiedet hatte, nickte sie diesem lediglich emotionslos zu und folgte dann Alan.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
André

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.04.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
800/800  (800/800)
Alter: geschätzt auf 50
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   Mo Jun 28, 2010 4:04 pm

Schulterzuckend packte André seine Amulette wieder ein und auf Alans Warnung hin sagte er nur: "Vielen Dank für eure Warnung Mylord, ich werde gut darauf achtgeben.", versprach er und verbeugte sich erneut "Ich wünsche euch eine schnelle und sichere Reise, Mylord und Mylady!" Mit einem letzten Nicken wandte er sich um um zur Kapelle zurück zu gehen. Wenn er die Beiden jetzt weiter bedrängte, würde er sich nur verdächtig machen. Deshalb war es besser den Kopf in Deckung zu halten und auf die nächste Gelegenheit zu warten. Als sie einen sicheren Abstand zu ihm aufgebaut hatten, zog André erneut das Amulett aus dem Mantel, dass so eigenartig pulsiert hatte. Dieser junge Feuermagier war einfach zu naiv! Hatte er doch tatsächlich einen unbekannten magischen Gegenstand mit bloßen Händen berührt. "Bores~ venun tér aman!", flüsterte André dem Amulett zu, dessen Aura sich daraufhin unmerklich erhöhte, die Art der Aura wiederum passte sich Alans Aura an, als wäre es ein Stück seines Körpers selbst. Auch der Takt in dem die Aura pulsierte änderte sich, sodass es nun synchron zu Alans Herzschlag pulsierte. Ein überlegenes Lächeln legte sich auf seine Lippen, als er das Amulett wieder unter dem Mantel verschwinden ließ. Dies war nur ein simpler Zauber um jemanden Aufzuspüren, aber genausogut hätte es ein tödlicher Fluch sein können, der auf dem Amulett lag. André hatte solche Objekte schon gesehen und einige von ihnen zerstört, aber das war jetzt nicht der Punkt. Dieser junge Feuermagier hatte noch viel zu lernen wenn er in dieser Welt überleben wollte. Er würde auch nicht merken, dass er mit einem Zauber belegt worden war, denn da das Amulett im selben Takt schlug wie sein Herz überlagerten sich diese Frequenzen. Simpel aber Genial, so wie viele Zauber die in alter Zeit verwendet worden waren.
Als André schließlich an der Kapelle angekommen war kletterte er mit ein paar wenigen, geübten Handgriffen aufs Dach wo er sich niederließ und eine abgewetzte, kurze Pfeife aus den Tiefen seines Mantels zu Tage förderte. In aller Ruhe stopfte er sie und begann dann zu rauchen, mal sehen wann der nächste Besucher hier auftauchen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Kapelle von Eree   

Nach oben Nach unten
 
Die Kapelle von Eree
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
10 Elements of Truth :: Archiv-
Gehe zu: