10 Elements of Truth

Jede Menge Chaos, nach dem Krieg
Herzlich willkommen! ->Es werden jede Menge User gesucht: Magier, Dämonen, Menschen ->meldet euch an xD
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Büro des Botschafters

Nach unten 
AutorNachricht
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:26 pm

[First Post]

Mit energischem Schritt durchquerte Baren den Garten der Botschaft in Richtung Hauptgebäude. Mitten im Garten stand eine kleine Laube, die der Agent bewohnte, da er die Ruhe vorzog. Im Moment trug er ausser seiner Sonnenbrille nur einen Yukata. Seinen Cowboyhut hatte er natürlich dabei, aber er baumelte, gehalten von der Schnur um den Hals, auf seinem Rücken. Dass er schon jetzt die Arme seiner neuesten Eroberung verlassen musste, gefiel ihm zwar nicht sonderlich, aber er hatte keine Wahl. Das Schiff aus dem Kaiserreich war vor kurzem gelandet und es sollte einen Anfänger nach Eremnis bringen, der Befehle mitbrachte. Baren sollte sich um diesen Anfänger kümmern und ihn ausbilden. Lust hatte der Agent keine, aber natürlich fragte ihn niemand, ob er Lust hatte oder nicht. Wie üblich trat er ohne anzuklopfen in das Büro des Botschafters. Dieser fette Sack ging ihm auf die Nerven und deshalb zeigte er ihm auch jedes Mal wie sehr er ihn Respektierte. Der Botschafter war ein kluger Mann, auch wenn er nicht so aussah, deshalb kam er mit dieser Eigenart seines besten Agenten auch zurecht und schaffte es ihn dazu zu bringen das zu tun was er wollte. Wenn er Baren zu sich bestellte, hielt er sich vor und nach der genauen Zeit immer eine Stunde frei, da der Agent nicht imemr pünktlich war und jedes Mal einfach das Büro betrat ohne sich vorher anzukündigen.
"Ah, Baren, schön sie zu sehen!", begrüßte der Botschafter Baren und stand von dem bequemen Lehnstuhl hinter dem gewaltigen Schreibtisch auf "Nehmen sie doch Platz Baren, ihr neuer Schützling dürfte jeden Moment hier sein!" Baren brummte nur etwas unverständliches und ließ sich auf eine, an der Wand stehende, Couch fallen. Der Botschafter seufzte resignierend, nahm wieder Platz und widmete sich wieder seinen Papieren. Baren machte es sich auf seiner Couch bequem und beobachtete interessiert die Tür, durch die wohl demnächst die Person treten sollte, mit der er die nächste Zeit arbeiten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:32 pm

"Äh, n-nein... Ihr müsst nicht.." Nun war es wieder Noel, die peinlich berührt war über die plötzlichen Entschuldigungen und Bemühungen das Missverständnis wieder gut zu machen. Anders als vielleicht vermutet hatte sie das verhalten der Wachen nicht als unhöflich abgestempelt, sondern sich selbst die Schuld für den ganzen Aufruhr gegeben. Etwas mulmig in ihrer Haut folgte sie schließlich dem Botschafter und versuchte die Gastfreundschaft, die ihr zu Hauf entgegen gebracht wurde, aufs minimalste zu beschränken: Das Wasser nahm sie noch gerne an, alles andere wurde dankbar abgelehnt (ans Essen wollte sie erst recht nicht denken, da die Schiffsfahrt und das plötzliche Herumringen noch immer mit leichtem Unbehagen auf ihren Bauch schlug).
Schließlich waren sie also im Büro. Während Noel damit kämpfte ihre Anspannung loszuwerden und es sich bequem zu machen, sorgte ein müder Cowboy für ein wenig Geklimper. Die blonde Novizin hatte damit kein Problem, bekam dadurch aber kein Wort heraus, bis schließlich ein Witz auf ihre Kosten fiel und etwas Stille einkehrte. "E-Ehm, verzeiht.... aber ich bin nicht wegen einem Sekretärposten hierher beordert worden, Sir. Peinlich berührt versuchte sie seinem Blick auszuweichen da sie sich nicht sicher war, ob es überhaupt angebracht war das Wort zu ergreifen. "Ich bin Noel Vermillion und wurde vom Geheimdienst entsendet um eine Botschaft zu überbringen. Über die Inhalte wurde ich nicht informiert! (Warum auch, schließlich bin ich kein hohes Tier... u-und wenn mich jemand gefangen hätte, hätte er die Informationen nicht aus mir herausfoltern können!) A-Außerdem wurde ich hier eingeteilt! N-Novizin Noel Vermillion, Magieabteilung 4. Division! Zu Diensten!" Eilig salutierte Noel während sie stotternd versuchte machinell wiederzugeben, was man ihr seit Beginn der Ausbildung eingetrichtert hatte, wenn sie nach der Herkunft gefragt werden würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:35 pm

Barens Gute Laune war mit einem Mal weggeblasen. Seine Augen wurden schmal und er richtete sich zu seiner vollen, durchaus beeindruckenden, Größe auf. Er verstellte dem Botschafter den Weg, der zu seinem Schreibtisch zurückkehren wollte und piekte ihm mit einem seiner langen Finger in die Brust. "Das ist nicht euer Ernst oder? Ich soll die Nanny von diesem Küken spielen?", fragte er bedrohlich. Der Botschafter wich nicht zurück, sondern erwiderte tapfer Barens Blick für einige Sekunden. Doch mehr als ein paar Sekunden hielt er den funkelnden Augen des Agenten nicht stand. Er wandte den Kopf ab und streckte Baren die Schriftrollen mit den Befehlen entgegen. Der Agent nahm sie entgegen und brach das Siegel, ohne die geringste Geste des Respekts. Den ersten Brief rührte er nicht einmal an, sein geübtes Auge erkannte sofort den Verwaltungskram. Den zweiten Brief überflog er rasch und warf ihn dann zum ersten, auf den Schreibtisch des Botschafters, der endlich Platz genommen hatte. Der dritte Brief war an ihn selbst addressiert und er las ihn genauer. Er war von des Kaisers Geheimschreiber verfasst worden und seine Herrlichkeit hatte ihn persönlich unterzeichnet. Während des Lesens blieb Barens Gesicht vollkommen ruhig, nur einmal blitzte ein kurzer, stahlblauer Schimmer in seinen Augen auf, aber das war sicher nur eine Sinenstäuschung. Schließlich senkte er den Brief, schnalzte missbilligend mit der Zunge und und richtete seinen durchbohrenden Blick jetzt auf Noel. Er trat ein paar Schritte auf sie zu, bis er kaum einen Fuß von ihr entfernt stand und warf zwischendurch beiläufig den Brief auf die Couch. Natürlich so, dass die Schrift nach unten lag, alte Agentenangewohnheit. Der Botschafter, der sich schon halb erhoben hatte um Baren zu stoppen, ließ sich wieder auf seinen Stuhl sinken und widmete sich den Briefen die für ihn bestimmt waren. Er hatte die kaum erkennbare Veränderung in Barens Haltung registriert und wusste, dass jetzt nur noch ein paar Begrüßungsgemeinheiten folgen würden. Er kannte Baren lange genug um zu wissen, dass er sich nicht einfach mit etwas zufrieden gab, was ihm gegen seinen Willen aufgedrückt wurde. Doch in diesem Brief musste irgendetwas geschrieben stehen, was den Agenten aufgeben ließ. Aber es war ein unvermeidbares Ritual, Neulinge zu verarschen. "Eine Novizin also", brummte Baren in schwer definierbaren Tonfall, aus dem jedoch deutlich die Abwertung herausklang "eigentlich hatten der Botschafter und ich mit einem männlichen Agenten gerechnet. Na ja, wie auch immer, das schlimmste ist sowieso, dass ich Magier hasse!" Hier machte er eine kurze Pause um seine Worte wirken zu lassen. Lang genug, um Noel Gelegenheit zu geben Atem zu holen, aber zu kurz, als dass sie wirklich das Wort ergreifen konnte. "Seine Herrlichkeit, der Kaiser persönlich, hat mir jedoch befohlen, mich um dich zu kümmern! Einen solchen Befehl kann ich nicht igrnorieren, auch wenn ich mir sicher bin, dass nicht der Kaiser, sondern die Familie Vermillion für diesen Befehl verantwortlich ist. Sag mir kleine Lady: Warum schickt man jemanden der vollkommen unerfahren und noch dazu Tollpatschig wie ein neugeborener Welpe ist, auf eine Mission ins Ausland, die die Prioriätsstufe A hat?" Die letzten Worte waren in einem schneidenden Tonfall gesprochen, nicht sonderlich laut oder rau, aber doch so, dass man das Gefühl bekam bei einer falschen Antwort für die Ewigkeit verdammt zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:43 pm

Aha, dieser Kerl war wohl nicht sonderlich gut zu sprechen auf die junge Dienstleistende. Das änderte aber nichts daran, dass er in der Rangordnung über ihr stand, frech dürfte sie nicht werden, doch vielleicht konnte sie seine Meinung ändern... oder wenn sie von fieser Natur wäre, hätte sie ihn sicher ärgern können, indem sie nicht auf seine Provokationen einging. Eingeschüchtert von der abweisenden Art versuchte Noel trotzdem sachlich zu bleiben und nach bestem Gewissen auf den miesgelaunten Agenten zu reagieren. "Ich sagte bereits, ich habe keine genauen Informationen erlangt. Ich kann nicht sagen, inwiefern meine Familie ihren Einfluss hat spielen lassen." Noel verkrampfte etwas und versuchte nur noch gedrungener Haltung einzunehmen. Den Blick richtete sie geradewegs nach vorne, falls der muffige Kerl rein zufällig in ihrer Blicklinie stand, so würde sie ihn eben anschauen. Ansonsten war da ja noch die Wand.... "Sir, ich bin hier um Erfahrung zu sammeln. Ob im Ausland oder Inland. Wenn man mir eine Mission mit der Prioritätsstufe A zuteilt, dann werde ich alles in meiner Macht stehende tun um sie erfolgreich abzuschließen, Sir!" **Wow... war ich das? Das klang irgendwie cool... ich habe mich nicht einmal verplappert!** Noel schluckte. Scheiß lief ihr von der Stirn, während sie noch einmal ihre Haltung korrigierte und salutierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:44 pm

"So so...", brummte Baren und ging in die Knie bis er mit Noel auf Augenhöhe war. Er ließ seinen stechenden Blick nocheinmal über ihr Gesicht wandern und begann dann zu Grinsen. "Eine gute Antwort!", gluckste er und sein böser Gesichtsausdruck verschwand dahin wo er hergekommen war. Während er sich wiederaufrichtete klopfte er Noel doch recht kräftig auf die Schulter und entfernte sich dann mit einem Lachen aus ihrer Nähe. "Den Sir und das ganze Militärgetue kannst du dir sparen, solange niemand wichtiges dabei ist. Wir sind hier nicht beim Militär auch, wenn die Geheimabteilung offiziell zur Garde des Kaisers gehört.", erläuterte Baren lässig und setzte sich auf den Schreibtisch des Botschafters. Mit dieser Handlung verursachte er einiges an Chaos auf dem wohlgeordneten Schreibtisch, aber es kümemrte ihn nicht und der Botschafter verließ ohnehin gerade den Raum. Seine Aufgabe war getan, er würde später noch mit Baren über den Auftrag reden.
"Ich werde dich während der nächsten... Zeit begleiten und ausbilden, ich werde dir alle Fähigkeiten vermitteln die für einen Agenten von Bedeutung sind und vor allem am Leben erhalten. Du wirst während deiner Tätigkeit hier in Eremnis, mit keinem Einheimischen reden, es sei denn, ich erlaube es. Und mit niemandem, meine ich niemandem! Nicht mit dem Metzger, dem Bäcker, dem Kurier, ja nicht mal mit einem kleinen Kind, das dir auf der Straße begegnet. Du hast Einblick in geheime Informationen und solange bis ich dich nicht für bereit halte, dieses Wissen auch zu bewahren, wirst du mit niemandem reden, der es für seine Zwecke benutzen könnte. Ich weiß was du sagen willst, dass du nicht blöd bist und weißt was du sagen darfst und was nicht, aber glaub mir, jeder Anfänger sagt das von sich. Und bisher habe ich noch aus jedem rausgekriegt, was er eigentlich verheimlichen wollte und zwar nur durch ein Gespräch. Die Meisten wussten hinterher gar nicht, dass ich sie ausgehorcht hatte. Bedauerlicherweise, gibt es reichlich Menschen die das können und deshalb, hast du Redeverbot!", sagte er noch einmal überdeutlich, während er eindringlich mit dem Finger auf Noel zeigte und noch etwas mehr Unordnung auf dem Schreibtisch verursachte. "Alles klar soweit?", lautete die Frage, nachdem er Noel ein wenig Zeit gegeben hatte alles zu verdauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:44 pm

Ein guter Eindruck! Na das war doch schon mal was! Wer von ihrer ehemaligen Dienststelle könnte sie jetzt noch für einen Nichtsnutz halten, hm? Dumm nur, dass sie sich noch längst nicht auf ihren Lohrbeeren ausruhen konnte, denn schon die nächste Aussage brachte die geschulte Novizin leicht aus dem Konzept. Sie sollte sich ihrem Vorgesetzten gegenüber respektlos verhalten? "Aber...", doch ihre Worte verschluckte sie schnell, keines kam deutlich verständlich über ihre Lippen, welche bebend versuchten zu mimen, was sie sagen wollte, letzten Endes aber eine unsichere Mischung aus Lächeln und neutralem Ausdruck preisgaben. Redeverbot, gegenüber jeglichen Personen. Kein Metzger, kein Bäcker, kein Kurier und auch kein Kind. Niemand! Niemand? Wie sollte sie einem Arzt sagen, was ihr fehlte, sollte sie mal krank werden? Wie könnte sie ihr Mittagessen verlangen? Nach der nächsten Toilette fragen? "...." In Ordnung, Redeverbot. Niemand...... das hieß fast niemand, also nicht ganz niemand, denn ihr Vorgesetzter war wohl ausgenommen, oder nicht? "Ja, Sir! Das heißt, nein... äh, doch! Doch, verstanden! Gut! Kein Piep.... niemals.... zu niemandem!" "A-Außer natürlich zu Euch, Sir... äh, nicht Sir! Mister... ...?" Da war sie nun, wie ein Kartenhaus zusammengefallen. Instabil und zerstreut hüpfte sie von einem Satz in den nächsten um sich zu erklären. Dabei fiel ihr ein, dass sie ja noch gar nicht seinen Namen gehört hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:45 pm

Seufzend rutschte Baren vom Schreibtisch und ging wieder zu der nervösen Noel zurück. Er legte ihr beruhigend die Hand auf die Schulter und zog sie dann zu sich heran, in eine enge Umarmung. "Nur keine künstliche Hektik, No-chan. Ich pass schon auf dich auf!", hauchte er ihr ins Ohr. Die Gelegenheit so engen Körperkontakt zu haben nutzte er natürlich auch gleich aus um Noels Hintern zu betatschen. Er wollte feststellen ob Noel auch in sein Beuteschema passte, denn seine letzte Affäre am Arbeitsplatz war schon eine ganze Weile her.
Nachdem er ausgiebig gemessen und zu seiner Zufriedenheit festgestellt hatte, dass man hier durchaus gut miteinander auskommen könnte, ließ er Noel wieder los und trat einen Schritt zurück. So als wäre nichts gewesen, fuhr er mit einem Lächeln mit seiner Einweisung fort: "Du wirst hier in der Botschaft wohnen und essen und so weiter. Die Leute hier sind Vertrauenswürdig und gehören zu uns, deshalb erstreckt sich das Redeverbot nicht auf sie und natürlich auch nicht auf mich. Sieh aber trotzdem zu, dass du nichts wichtiges Ausplauderst. Ansonsten halt dich einfach in meiner Nähe auf und sieh zu wie ich es mache. Versuch es auch so zu machen, dann wird schon alles gut gehen! So, noch Fragen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 2:45 pm

Das war eine merkwürdige Situation . Was waren das für merkwürdige Formalitäten, die sie da erfahren musste? War das ein westlicher Brauch...? Doch das ganze konnte nicht mit rechten Dingen zu gehen, die Augen der blonden Dame weiteten sich als sie plötzlich eine Hand auf einer ihrer Taboo-Zonen erwischte. Sie stellte sich auf ihre Zehenspitzen und würde ihr Federkleid wohl aufblustern... wenn sie denn eins hätte. Stattdessen stellten sich ihr eben alle Nackenhärchen auf, ja auch ihre Kopfhaare würden sich aufstellen, wenn sie nicht so lange und zusammengeknäult unter dem Beret liegen würden! **P-P-Perversling! Der Captain.... ist ein Grabscher!** Hätte sie etwas mehr Bewegungsfreiraum, hätte sie ihm sicher schon aus Reflex einen ihrer dicken, schweren Läufe gegen das Kinn gehämmert. Was fiel ihm ein!? Nicht einmal sein hoher Rang konnte eine solche Aktion rechtfertigen! "H-Hiiiiiiii!" Ein schriller Aufschrei, bevor sie sich einige Schritte zurückzog und trotz des schützenden Reisemantels die Brust und den Schritt zuhielt um nicht in Gefahr zu laufen dort ebenfalls unverfroren berührt zu werden.... Ihr Gesicht lief rot an, ihr Blick war gesenkt. Still und reglos lauschte sie seinen Worten zu Ende. Und ja, sie hatte eine Frage. "....Ich kenne Eueren Namen noch immer nicht." So kontrolliert und gehalten wie nur möglich versuchte sie zu reagieren. Gut, dass sie das schlimmste zu verhindern wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 3:00 pm

Baren zog erheitert eine Augenbraue hoch, als er Noels Reaktion beobachtete. Er eigentlich nichts anderes Erwartet, fand es aber schön bestätigt zu wissen, dass seine Partnerin noch genauso unschuldig war, wie ihr Gesicht vermuten ließ. Zur Vorstellung neigte Baren leicht den Kopf und erklärte dann: "Ich habe viele Namen, je nachdem wo ich mich aufhalte. Ein Agent gibt seinen echten Namen niemals leichtfertig preis und sollte immer ein paar falsche Identitäten in der Hinterhand haben, denn es könnte eine Situation entstehen in der er sie braucht. Da ich jedoch etwas Wahrheit von dir erfahren habe, will ich dir auch meinen echten Namen nennen. Dieser, mein Name, lautet Baren Cloon, mein Dienstgrad bei den Wachen ist Oberst und man nennt mich, meistens zu Recht, den Spielmann des Teufels!" Als er auf Noels wahrheit zu sprechen kam, zwinkerte Baren Noel anzüglich zu und sein Grinsen wurde um eine Spur breiter. Er hatte seinen Spaß und darauf kam es ihm an. Was wäre das Leben wenn man keinen Spaß hatte? Nach Barens Meinung eine einzige öde Leere. Die Sachen, die den meisten Spaß brachten, wurden jedoch von den Magiern größtenteils abgelehnt, basierte ihr Leben doch auf Kontrolle, Balance und Talent. Schnell lenkte Baren seine Gedanken von dieser Richtung weg. Es würde ihn nur die gute Laune kosten, wenn er sich jetzt mit Magiern beschäftigen würde. Stattdessen überlegte er sich lieber, wie er Noel noch mehr in Verlegenheit bringen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 3:08 pm

"Baren Cloon...." Noel wiederholte bestätigend seinen Namen. Nicht dass sie nach solch einer Begegnung nicht vergessen könnte, wie er hieß. Und obendrein war er ein Oberst, soso... aber was war mit seinem merkwürdigen Spitznamen? Vielleicht war das Gang und Gebe in dieser Organisation irgendwelche Pseudonyme für einander zu erfinden. Cloon würde für sie jedenfalls den inoffiziellen Namen des Perverslings erlangen... "War das dann... alles fürs erste? Ich werde mein Quartier noch einbeziehen müssen. Meine Habseligkeiten sollten derweil angekommen sein." Noel klang nicht mehr so fröhlich und nervös. Eher kühl. Wer würde auch eine andere Reaktion erwarten? Abstand halten. Das war für die Vermillion zur Zeit wichtig. Ihr Quartier würde sie hoffentlich ungestört betreten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 3:21 pm

"Ich denke schon. Richten sie sich in Ruhe ein Mademoiselle Vermillion, wir sehen uns dann um 12 30 im Speisesaal. Der Botschafter wird uns dann unsere erste gemeinsame Mission erläutern. Wenn sie sich verlaufen sollten, fragen sie einfach einen der Mitarbeiter hier, die Botschaft ist niemals ruhig!", erklärte Baren und wandte sich ab. Er war etwas enttäuscht, dass Noel nicht die notwendige charakterliche Stärke mitbrachte um mit mehr als nur Rückzug zu reagieren. Er ging zum Fenster und sah auf den See hinaus, an dessen Ufer ein Kranich stand. Es war der selbe Kranich der immer hierher kam. Er wusste, dass der See gut bevölkert war. Frösche machten zur Laichzeit, das Leben in der Botschaft zur Hölle, da sie Tag und Nacht ein ohrenbetäubendes Balzkonzert veranstalteten. Der Botschafter, sowie alle anderen Mitarbeiter waren heilfroh über den Kranich, der alle paar Tage einen Frosch holte, schließlich ging es wieder mit großen Schritten auf die Laichzeit zu. Eine letzte abschließende Bemerkung konnte Baren aber nicht unterdrücken, er sah sich nicht um, sagte aber klar und deutlich, sodass es Noel auch richtig mitbekam: "Ach ja und lassen sie sich nicht von fremden Männern antatschen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noel
Novize
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 01.05.10
Alter : 27
Ort : Hessen

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
36/200  (36/200)
Alter: 27
Vergeben an: -/-

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Do Mai 06, 2010 4:51 pm

Gut, das würde ihr ein wenig Zeit lassen sich umzusehen und zurecht zu finden. Ein kurzer Blick auf die Uhr, eine Stunde. Das sollte mehr als genug sein! Für genauere Verschönerungsarbeit hatte sie nachher noch Zeit, wichitg war vor allem eines...
"Sehr wohl. 1230 im Speisesaal." Noel salutierte noch einmal, ungeachtet der Tatsache, dass dieser Mann ein informelleres Verhältnis vorzog. Sein letztes Kommentar lies jedoch das Faß überlaufen und die Novizin lief an wie eine Tomate! "G-G-G-Gaaah...... M-M-Mister Cloon! Sir!!" **Ich bring ihn um.*** Das sich solche Gedanken in dem unschuldigen Ding manifestierten war unglaublich und vielleicht sogar beunruhigend! Ein Glück, EIN GLÜCK, sie war unbewaffnet!
Schließlich entfernte sie sich seufzend aus dem Büro des Botschafters. Hier hatte sie nun wirklich nichts mehr zu suchen, zumal sie es als komisch empfand alleine im Zimmer des höchsten Mannes in der gesamten Botschaft zu stehen! Sie, eine Amateurin! Es blieb keine Zeit, Noel machte sich auf den Weg zu den Baracken, wobei sie auf dem Weg dort hin sicher dreimal nach der Richtung fragte....

tbc: Quartiere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baren
Held
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Lebenspunkte:
2350/2500  (2350/2500)
Alter: 31
Vergeben an: niemanden

BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   Fr Mai 07, 2010 10:32 pm

Baren ging zur Couch, steckte den Brief ein und hängte dann die Gitarre des Botschafters zurück an ihren Platz. Er dachte über die letzten Worte von Noel nach, bevor sie gegangen war und musste unwillkürlich grinsen. Die Zusammenarbeit mit dieser Frau würde sicherlich interessant werden, da war er sich sicher. Mit einem letzten, beinahe schon kontrollierendem Blick, verließ er das Büro seines Vorgesetzten um in sein eigenes Quartier zurückzukehren. Im Vorzimmer des Botschafters hielt er kurz an um mit der Sekretärin zu plaudern. Es war schon eine ganze Weile her, dass sie zusammen gewesen waren und heutzutage war sie abgehärtet, gegen die Verführungskünste des Agenten. In den Jahren, seit sie Baren kennen gelernt hatte, hatte sie sich merklich verändert, woran die Arbeit in der Botschaft nicht ganz unschuldig war. Baren Cloon indes sah noch genauso aus wie am ersten Tag. Er wusste warum das so war, aber erklären konnte er es trotzdem nicht, oder vielleicht wollte er es auch nur nicht. Nach dem Plausch streckte sich Baren ausgiebig und machte sich dann auf den Rückweg zu seinem eigenen Reich. Er hatte schließlich noch ein Dörnröschen, dass geweckt werden wollte.

tbc: Barens Gartenhaus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Büro des Botschafters   

Nach oben Nach unten
 
Das Büro des Botschafters
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
10 Elements of Truth :: Archiv-
Gehe zu: